François Joyaux, Enzyklopädie der Alten Rosen. Übersetzung aus dem Französischen. Stuttgart: Ulmer, 2008.

Alte Rosen in neuem Glanz: Dieses einzig­arti­ge Nach­schlage­werk bietet Lieb­habern Alter Rosen eine um­fassen­de Dar­stel­lung in Text und Bild, wert­volle In­for­ma­tio­nen und neue Ein­blicke in die Welt dieser histo­ri­schen Rosen. Auf­schluss­reiche (Ent­stehungs-)Geschich­ten zu den Rosen werden um in­teressan­te Anek­doten, histo­rische Rosen-Persön­lich­keiten und um­fang­reiche Über­sich­ten zu Lieb­haber-Arten und -Sorten er­gänzt. Em­pfeh­lungen und In­for­ma­tio­nen zu sehens­werten Rosa­rien inner- und außer­halb Deutsch­lands runden diesen Pracht­band ab.

(Verlagstext)

PRESSESTIMMEN

Freunde histo­rischer Rosen werden das Er­scheinen der deut­schen Aus­gabe dieses Buches mit großer Freu­de be­grüßen. [...] François Joyaux ge­hört welt­weit zu den besten Ken­nern histo­ri­scher Rosen. [...] Ein spannen­des, auch für Laien ver­ständ­liches und sehr lesens­wertes Buch über Rosen­geschich­te, das ich jedem Rosen­lieb­haber, An­fän­gern wie Ex­per­ten, em­pfehlen möch­te. (Eilike Vemmer in GartenPraxis 04/2008)

Ein Buch der Spitzen­klasse, alte Rosen in neuem Glanz, ein Muss für den Lieb­haber histo­rischer Rosen. (rosentreff.de)

[... ein] Prachtband, ein Nachschlagewerk für Anfänger und Experten gleichermaßen, ein Band, der seinen Namen Enzyklopädie verdient [...] Er ist aber auch Leselust und Augenlust und damit ein Rosenbuch der Spitzenklasse - für Alte-Rosen-Freaks ein Muss! (garten-literatur.de)

[...] keine leichte Kost [...] anspruchsvoll und detailliert, ein Buch für Sammler, Rosenliebhaber mit Interesse an der Geschichte der Rose und den engagierten Fachmann. Absolute Bedingung für den Genuss dieses Buches ist Interesse an der Materie!! Kein Buch, das man einfach nur durchblättern und den Inhalt „nebenbei“ aufsaugen kann. Genaues Lesen ist Pflicht [...] ein Buch, das in Inhalt, Informationswert und Layout jede Bibliothek oder auch das Billy-Regal schmückt und bereichert. (Hohenheimer Mitteilungen 1/2008)

Hier ist es einem Kenner der Rosen­kultur und -zucht, Francois Joyaux, ge­lun­gen, ein­mal alles das zu­sammen­zu­fassen, was der Kenner, Lieb­haber und Fach­mann und auch Laie über diese Kate­go­rie Rosen wissen soll­te.
[...] sehr in­for­ma­tiv ver­fasste Texte zur Histo­rie der einzel­nen Rosen [...] sehr praxis­taug­lich [...] Gleich­zeitig bringt [die] Unter­teilung des Buches dem Leser auch einen ge­schicht­lichen Ab­riss nahe, der nicht nur unter­halt­sam ver­fasst wurde, son­dern auch noch eine Un­zahl von in­teres­san­ten Neben­infor­ma­tio­nen ent­hält. [...]
Alles in allem ein Buch, das man weiter­empfeh­len kann — nein, sogar muss!
(Uwe Bienert in Neue Landschaft 12/2008 — S. 71)