Christopher Lloyd, Wiesen. Übersetzung aus dem Englischen. Stuttgart: Ulmer, 2005.

Das Glück liegt auf der Wiese.

Christopher Lloyd vari­iert das Thema vir­tuos: neben der Be­schrei­bung einiger natür­licher Wiesen­gesell­schaf­ten Mittel­europas, ent­wickelt er gärt­ne­risch faszi­nie­ren­de Ge­stal­tungs­formen und rich­tet seinen Blick über den Atlan­tik auf die großen Prärien Nord­ame­rikas.

Einer der be­kann­te­sten Garten­buch­auto­ren der Welt be­schäf­tigt sich mit einem der schön­sten Themen — den Wiesen. Beschrei­bungen zu Hunder­ten von Zwiebel­pflanzen, Stauden und ein­jäh­rigen Pflan­zen, heimischen und nicht-heimischen Arten — darunter viele, die es gilt, für die Ver­wendung in Garten und Land­schaft zu ent­decken.

(Verlagstext)

PRESSESTIMMEN

Sein Ruf ist legendär: Christopher Lloyd zählt zu den er­fahren­sten Garten­schrift­stellern Eng­lands. [...] Ein fach­lich und ästhetisch anspruchs­volles Buch, das Lust zum Ex­peri­men­tieren mit Wiesen im eigenen Garten macht, aber auch viele wert­volle An­regungen für neue, extensive Mög­lich­keiten der Pflanzen­verwendung im öffent­lichen Grün bereit­hält. (GartenPraxis 8/2005)

Wiesen sind ein Stück Natur aus 2. Hand: Von der Pflege des Menschen abhängig wird ihr vielfältiger Bestand nur durch diesen Einfluss gesichert. Hier wird erklärt, wie auf dem eigenen Stück Land ein blumendurchwobener Wiesengarten heranwächst, sowie die Pflege und Entwicklung von bereits bestehenden Wiesen naturnah gestaltet werden kann. Standortbezogen werden hier bekannte und unbekannte Pflanzen vorgestellt. Ein inspirierendes Buch für Gartenliebhaber, die mehr wollen als nur einen grünen Rasen. (www.nabu-natur-shop.de)

Es macht Spaß, dieses Buch in der Hand zu halten, denn man möchte am liebsten jeden Moment anfangen, seine eigene Blumenwiese anzulegen und damit so ideenreich zu experimentieren, wie es Lloyd in seinem Garten macht. [...] Dieses Buch ist für den interessierten Laien, für Landschaftsarchitekten und Landschaftsplaner oder für Gartenämter genau so inspirierend wie für alle, die die Schönheit und Artenvielfalt von Wiesen zu schätzen wissen. Alle anderen können dies durch dieses Buch auf verständliche Art und Weise lernen. Verpassen sollte man dieses Buch auf keinen Fall. (uni-protokolle.de)

... fast so schön, wie in einer blühenden Wiese zu liegen und zu träumen ... viele Anregungen und Impulse für den eigenen Garten. (Demeter Gartenrundbrief 4/2006)

Ein wunder­bares Buch über die unter­schied­lichen Wiesen­typen in ver­schiedenen Teilen der Welt, die Anlage von Wiesen im eigenen Garten und die darin ge­deihenden Pflanzen. Die gut verständ­lichen und aus­führ­lichen Texte werden von den aussage­kräftigen und stimmungs­vollen Fotos gut ergänzt. Selbst für denjenigen, der keine eigene Wiese anlegen will oder kann, ist das Buch eine Bereicherung. („Ein Garten in Norddeutschland“ © Karin Götting)